OSSTEM - CAS-KIT

HIOSSEN Osstem CAS Kit, Cas-Kit Crestal Approach Sinus Kit: einfache und schnelle Sinusbodenelevation

€--,-- * exkl. MwSt. zzgl. Versandkosten
Marke:
+ -
In den Warenkorb legen

HIOSSEN's Crestal Approach Sinus - Cas Kit, kurz CAS-KIT genannt, 

Die Besonderheit des CAS-KIT s ist der CAS-Bohrer. Die einzigartige Konstruktion des CAS-Bohrers formt einen konischen Knochendeckel aus und zusätzlich werden Knochenspäne gewonnen, welche die Membran automatisch anheben - der Eingriff der geschlossenen Sinusbodenelevation wird vereinfacht und die Sicherheit erhöht. Der CAS-Bohrer ermöglicht präzises Bohren bei flexibler Umdrehungsgeschwindigkeit, bis zu 800 U/Min, einfache Richtungskorrektur und sogar Eingriffe im Septum. Ein Implantat kann somit sicher und stabil eingesetzt werden.

 

 

 

 

 

 

Video-Animation Cas-Kit OP:

 

Verbrauchsmaterial:

Feindosierspritzen  25 Stück/VE

Hydraulikschläuche  3 Stück/VE

Informationen auch unter folgenden Links:

http://www.osstem.de/deutsch/fachpersonal/produkte/chirurgische-kassetten/index.html

http://de.sinuskit.com/
 

Der CAS-Bohrer kann

Der Bohrer hat vier Schneideflanken, welche ein Ausschlagen des Knochens reduzieren, und gerade Führungsflanken um Vibrationen einzudämmen.
Die Spitze des CAS-Bohrer hat eine nach innen gewölbte Form.                     Durch diese Ausformung  erhält man einen konischen Knochendeckel während des Bohrvorgangs, welcher das sichere Anheben der Membran unterstützt. Zusätzlich werden die beim Bohren entstandenen - Knochenspäne nach kranial verlagert und bewirken ein automatisches Anheben der Membran.
Richtwert: 400 - 800 U/min. Dir Bohrung kann bei unterschiedlichen Umdrehungen erfolgen, von  extrem niedrigen Umdrehungen bis zu maximal 800 U/min. Das gewährleistet größtmögliche Flexibilität während des chirurgischen Vorgangs.

Bohrer-Stopp-System

  • insgesamt stehen 11 Bohrerstopps von 2 – 12mm Länge zur Verfügung
  • die Beschriftung gibt die verbleibende Bohrerlänge an (von der Bohrerspitze bis zum Beginn des Bohrerstopps)
  • jeder Bohrerstopp ist anodisch oberflächenbehandelt, farbkodiert und  lasermarkiert

 

Hydraulisches Anheben der Membran

  • im hydraulischen Lifter wird zum Anheben der Membran normale Kochsalzlösung benutzt
  • einfüllen mit einer 1ml Spritze
  • zum Anheben der Membran um 3mm wird ca 0.2ml bis 0.3ml Kochsalzlösung benötigt
  • die Kochsalzlösung sehr langsam einbringen
Kontraindikation :
  • Nicht empfohlen bei Patienten mit Entzünungen der Kieferhöhle (Sinusitis)
  • Nicht empfohlen bei Patienten mit komplexer Morphologie des Sinusbodens (einschließlich des Septums)

Bone Carrier

  • Übertragen und Einbringen von Knochenersatzmaterial in die Transplantationsregion
  • doppelendiges Instrument mit zwei Durchmessern: Ø 3,5 und Ø 3,9

Knochenersatzmaterial und Füllmenge

Herry Y & LEE DY, 2005
Füllhöhe Volumen der Knochenmatrix
3mm 0,36cc
4mm 0,5cc
5mm 0,7cc
6mm 0,9cc

 

Bonecondenser

  • dient zur Verdichtung des Knochenaufbaumaterials
  • doppelendiges Instrument mit zwei Durchmessern: Ø 2,3mm und 3,3mm
  • kann mit dem Bohrerstopp System angewendet werden
  • breite Bänder markieren die Länge bei 4-5 mm und 9-10 mm
  • kann nach dem CAS-Bohrer auch dazu benutzt werden, die Beweglichkeit der Membran zu überprüfen.

Bonespreader

  • verteilt das Knochenersatzmaterial gleichmäßig, nachdem  es in die Transplantationsregion eingebracht wurde
  • nach Einbringen von 0,2 bis 0,3ccm Material wird der Spreader eingesetzt
  • empfohlene Umdrehungszahl für den Spreader: 30 U/min
  • in zwei Durchmessern erhältlich: Ø 2,0mm und Ø3,0mm
  • kann zusammen mit dem Bohrerstopp System angewendet werden
Vorsicht : Die Gesamtlänge des Spreaders (Arbeitsende bis Schaftende) ist 2,5mm länger als bei den anderen CAS-Instrumenten.

 

0 Sterne basierend auf 0 Bewertungen